Newsletter zur Wiedereröffnung: Stoppt den Fliesstext

Newsletter mit ellenlangen Fliesstexten füllen zurzeit meine Mailbox. Verschiedene Unternehmen künden ihre Wiedereröffnung an. Mein Tipp: Verliert euch nicht in Details, sondern gewinnt die Aufmerksamkeit eurer Kundinnen und Kunden.

Im Sinne von #weareinthistogether beklage ich mich nicht, sondern teile kurz und knapp:

4 x 4 Tipps für Newsletter-Inhalte, die jeden Fliesstext neidisch machen.

Erwähne die wichtigsten Informationen zu Beginn und schreibe einfach verständlich und präzise. Frage dich, was deine Kundinnen und Kunden jetzt wirklich wissen wollen.

  • Wann ist das Unternehmen wieder geöffnet?
  • Wie kann ich das Unternehmen besuchen oder einen Termin vereinbaren?
  • Was muss ich bei einem Besuch besonderes beachten oder erwarten?
  • Wo erhalte ich weitere Informationen oder Antworten auf meine Fragen?

Weiterführende Informationen verlinkst du am besten auf deine Website. Dort kannst du sie auch jederzeit aktualisieren, wenn sich die Lage verändert.

Wähle eine Tonalität, die der Situation angepasst ist. Überlege dir, wie dein Unternehmen dadurch wirkt und was für ein Gefühl du bei den Lesenden auslöst.

  • Wie fühlen sich meine Kundinnen und Kunden wohl zurzeit?
  • Welches Gefühl will ich bei ihnen auslösen?
  • Wie will ich als Unternehmen auf sie wirken?
  • Will ich eher Zuversicht ausstrahlen oder Mitleid erzeugen?

Achte darauf, dass du die Texte sinnvoll strukturierst und formatierst. Denke auch bei der Gestaltung daran, was deine Kundschaft braucht. Wo wollen deine Kundinnen und Kunden etwas anklicken? Wo unterstützen Aufzählungszeichen die Lesbarkeit? Oder sind Bildelemente einfacher verständlich?

  • Textstruktur: Abschnitte, Titel, Zwischentitel …
  • Formatierung: Fett, Aufzählungszeichen …
  • Bilder, Grafiken und Symbole
  • Buttons und Verlinkungen

Bevor du den Newsletter deinen Kundinnen und Kunden schickst, sei dir dem Rundherum bewusst.

  • Betreff
    Welcher Betreff weckt das Interesse und holt meine Kundinnen und Kunden ab?
  • Zielgruppen
    Erhalten alle Kundinnen und Kunden denselben Newsletter oder habe ich verschiedene Zielgruppen mit unterschiedlichen Bedürfnissen? Oder könnte ich aktuell überhaupt den Ansturm von allen bewältigen?
  • Zeitpunkt
    Zu welchem Zeitpunkt versende ich den Newsletter? Wann erwartet meine Kundschaft welche Information? Inwiefern sind die Informationen für meine Kundinnen und Kunden zum Zeitpunkt X relevant?
  • Einheitlichkeit
    Sind meine Website und die anderen Kommunikationskanäle auf dem aktuellen Stand und decken sie sich mit den Aussagen im Newsletter?
Photo by Jon Tyson on Unsplash

Allen Unternehmen, welche demnächst wieder ihre Türen öffnen, wünsche ich einen guten Start. Hoffe sehr, dass euch Zuversicht dabei begleitet und auch immer wieder unbeschwerte Momente euren Alltag bereichern.

Hello Jrene unterstützt dich mit Worten und Taten.

www.hellojrene.ch

Unterstützt Privatpersonen und Unternehmen mit Taten und Worten und löffelt auch privat gerne die Buchstabensuppe aus. // www.hellojrene.ch

Unterstützt Privatpersonen und Unternehmen mit Taten und Worten und löffelt auch privat gerne die Buchstabensuppe aus. // www.hellojrene.ch